Die hessische Hofbörse


Angebot
Kennnummer: 471

Landwirtschaftliche Hofstelle zu verkaufen


Stallgebäude zu verkaufen






Region: Nordhessen

Region Detail: Im Südwesten des Werra-Meißner-Kreises

Frühester Übernahmezeitpunkt: sofort

Übernahmebedingungen:

Nutzung bisher: Die Nebengebäude bieten ausreichend Platz als Unterstellplätze für landwirtschaftliche Maschinen, PKW, Wohnmobile oder ähnlichem. Die Stallungen dienten bis vor wenigen Jahren der Nutz- und Kleintierhaltung.

Nutzung Perspektive: Wohnen, Garagen, Lagerhallen

Hoflage: Ortskern von Bischhausen Bischhausen, die Gemeinde im Grünen, im Südwesten des Werra-Meissner-Kreises, liegt am Nordostrand des Stölzinger Gebirges rund 4 km Luftlinie ostsüdöstlich der Waldkappeler Kernstadt an der Mündung des Hosbachs in die Wehre. Das Gebäude „Am Graben 41“ befindet sich im Ortskern von Bischhausen. In etwa einem Kilometer Entfernung verläuft die Bundesstraße 7 sowie eine Anschlussstelle an die A44, die Sie in etwa 30 Minuten nach Kassel bringt. Nur ca. 15 Minuten benötigen Sie mit dem Auto nach Eschwege. Im Bau ist die Verlängerung der Bundesautobahn 44 von Kassel nach Herleshausen mit Anschluss an die A 4 nach Eisenach, Erfurt und Dresden. Bischhausen und seine Nachbargemeinden sind hervorragend im System des NVV (Nordhessischer Verkehrsverbund) eingebunden. In der Kernstadt Waldkappel gibt es einen Kindergarten und eine Grundschule, Ärzte, Heilpraktiker, einen Zahnarzt und einen Tierarzt, eine Apotheke, Bäcker, Restaurants, Geschäfte und einen Supermarkt. Das Freizeitangebot ist umfangreich: Angelteich, beheiztes Freibad, Kegelbahnen, Kinderspielplätze, Reitanlage, Sportplätze, Tennisanlagen, Turn- und Sporthallen. Infrastruktur (im Umkreis von 5 km): Allgemeinmediziner, Apotheke, Gaststätte, Grundschule, Kindergarten, Lebensmittel-Discounter, Öffentliche Verkehrsmittel, Überland-Sparkasse, Tankstelle

Wohngebäude: Ortskern von Bischhausen Das Objekt besteht aus einem stattlichen Wohnhaus (Baujahr 1971), einem Scheunengebäude mit zusätzlichen Stallgebäuden, Garagen und Lagerhallen (Baujahre 1965, 1968, 1969, 1977). Das Wohnhaus wurde vor einigen Jahren umfangreich saniert, der Dachboden ausgebaut und alle Fenster erneuert. Auf dem Dach der Stallungen wurde in 2010 zum Eigenbedarf eine Photovoltaik Anlage mit 5,52 kWp installiert. Die Nebengebäude bieten ausreichend Platz als Unterstellplätze für landwirtschaftliche Maschinen, PKW, Wohnmobile oder ähnlichem. Die Stallungen dienten bis vor wenigen Jahren der Nutz- und Kleintierhaltung. Interessant für Kapitalanleger / Häuslebauer / Hobbylandwirte / Tierhalter. Im vergangenen Winter (2019) gab es einen Wasserschaden aufgrund eines Heizungsausfalls. Eine Wasserschaden-Sanierung wurde teilweise durchgeführt. Dokumentation hierzu ist vorhanden. Eine Erneuerung der Heizungsanlage ist erforderlich. Weitere Instandsetzungsmaßnahmen können möglich sein. Ausstattung: Wohnraum auf 3-Etagen, Balkon, Garten, Keller, Vollbad, Duschbad, Gäste-WC, Partyraum, Garagen, Lagerhallen, Photovoltaik usw. Bemerkungen: Das Gebäude samt Stallungen ist in einem gepflegten Zustand. In dem Wohnhaus kann mithilfe kleinerer Umbaumaßnahmen eine unabhängige Einliegerwohnung problemlos geschaffen werden. Mit den vielzähligen Unterstellmöglichkeiten können zusätzliche Mieteinnahmen generiert werden.

Wirtschaftsgebäude: Scheunengebäude mit zustätzlichen Stallgebäuden, Garagen und Lagerhallen (Baujahre 1965, 1968, 1969, 1967)

Fläche:

Preis: 220.000,- €


Kontakt:
Tel.: +49 561 3085 120
Fax: +49 561 3085 153
Handy: +49 175 185 69 61
Email: elmar.franke@hlg.org


Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen und Hessische Landgesellschaft 2006